Gemeinschaftsaktion für sauberere Luft

Jeder achte EU-Bürger lebt in städtischen Gebieten, in denen die Luftschadstoffwerte die EU-Luftqualitätsnormen überschreiten (Europäische Umweltagentur). Die Auswirkungen einer schlechten Luftqualität sind weitreichend auf die Umwelt und haben katastrophale Auswirkungen auf Tiere, die menschliche Gesundheit und das Wirtschaftswachstum.

Die Schwierigkeit bei der Bekämpfung einer schlechten Luftqualität besteht darin, dass sie überall anders ist. Straßenverkehr, Haushalte und Industrie verursachen die meisten Schadstoffe, die sich natürlich verändern und in der Luft verteilen. Infolgedessen haben pauschale Empfehlungen und Maßnahmen nicht überall die gleiche Wirkung. Auch die Umweltpolitik in der Vergangenheit hatte negative Auswirkungen auf die Luftqualität. Diesel-Autos zum Beispiel, die einst als umweltfreundlich beworben wurden, erwiesen sich als große Schadstoffeverursacher.

COMPAIR ist sich bewusst, dass differenziertere lokale Maßnahmen und Maßnahmen erforderlich sind, um das Problem der schlechten Luftqualität und des Klimawandels anzugehen. Wenn eine schlechte Luftqualität durch menschliche Aktivitäten verursacht wird, muss das menschliche Verhalten geändert werden. Doch obwohl unser Verhalten oft unsere Umweltüberzeugungen widerspiegelt, ist die Verbindung nicht immer so direkt. Das Verhalten hängt von vielen anderen persönlichen Faktoren ab, neben Umweltanschauung, eigenen Fähigkeiten, eigener Wirksamkeit, finanziellen Ressourcen, Gewohnheiten und Wahlmöglichkeiten. Es reicht nicht aus, gesagt zu bekommen, was zu tun ist.

COMPAIR geht Verhaltensänderungen vom Standpunkt des Kapazitätsaufbaus aus an und gibt den Menschen die digitalen Werkzeuge, um ihr bestehendes Verhalten zu modellieren, zu verstehen und zu analysieren und sie zu befähigen, ihren eigenen Weg nach vorne zu wählen und Veränderungen vorzunehmen, von denen sie wissen, dass sie ihnen, ihrer Familie, Nachbarn und Freunden zugute kommen.

v2.JPG

Lassen sie uns im SInne einer Veränderung entwickeln und zusammenarbeiten

Einfache Sensoren

Wir helfen Gemeinden dabei, einfache Luftqualitätsexperimente mithilfe von Datensensoren zur Erfassung der Luftqualität und weiterer relevanter Informationen (z. B. Verkehrszählungen) durchzuführen, um den Zustand der Luft auf lokaler Ebene besser zu verstehen

Personalisierter Inhalt

Online Luftqualitätskarten und Dashboards mit leicht verständlichen Grafiken verdeutlichen die Zusammenhänge zwischen der Luftqualität und anderen lokalen Faktoren, z. B. dem Verkehr, für Einzel- und Gruppenanalysen.

Gemeinschaftsunterstützung

Mithilfe der Online-Karten und Dashboards können Einzelpersonen und Gemeinden herausfinden, was auf persönlicher, lokaler und stadtweiter Ebene getan werden muss, um die Luftqualität für alle zu verbessern.

Volunteering Group

Bürgerwissenschaftliche Labore

Unsere Citizen Science (CS) Labs sind das Herzstück unserer Initiative. Sie sind eine Online-Ressource, die durch persönliche Treffen und Workshops ergänzt wird, um alle freiwilligen Bürgerwissenschaftler*innen zusammenzubringen. Jedes CS-Labor wird von einer/m professionellen Forscher*in geleitet, der die wissenschaftlichen Aktivitäten unterstützt.

Die CS Lab-Aktivitäten bestehen aus einer Reihe von Workshops, in denen Bürger*innen, Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeinsam ein lokales Umweltproblem definieren, Experimente planen, Daten sammeln, analysieren, Lösungen erarbeiten und Veränderungen herbeiführen.

Dieser Ansatz fordert uns alle auf eine menschenzentrierte Art und Weise heraus und ermöglicht die Erforschung von Problemen durch Brainstorming, praktisches Prototyping und Testen. Weitere Informationen zur Teilnahme an einem CS-Labor finden Sie im Menü oben.

Registrieren Sie sich für Nachrichten und Updates

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Updates.

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Danke fürs Einreichen!